Wenn Träume wahr werden

Gestern am 15.07.2015 war es endlich so weit. Wir konnten » Big Dreamer « abholen. Ein Traum ging in Erfüllung. Als wir den Gedanken hatten, ganz ins Wohnmobil zu ziehen, schwebte uns ein großes Mobil vor, welches uns zudem so autark wie möglich macht. Unser Kleiner der uns bis gestern treu zur Seite stand erfüllte diese Kriterien nur unzureichend. Vor allem das Thema Autark war sein großes Handicap. Dank Gasgenerator sind wir diesem Traum schon ein ganzes Stück näher, über kurz oder lang werden dann noch ein zwei Solarpanele auf das Dach hinzukommen. Großer Frischwassertank ist jetzt ebenso vorhanden, wie entsprechend dimensionierte Abwassertanks.

Der gestrige Nachmittag ging völlig damit drauf, den Kleinen aus und den Großen einzuräumen. Danach gab es dann noch eine intensive Einweisung vom Verkäufer. Währenddessen wurde schnell klar, wir sehen uns schon bald wieder. Markisen scheinen uns nicht zu mögen. Ist sie uns beim Kleinen davon geflogen, lässt sie sich hier nicht mehr einziehen, bzw beim Ausfahren macht sie sich selbstständig und rollt selbstständig ab. Da wird nachgebessert wenn wir in wenigen Wochen wieder in Lüneburg sind. Überhaupt sind wir mit dem Service des Händlers mehr als zufrieden, gab er uns bei der Abfahrt sogar seine private Handynummer für den Fall das Probleme oder auch Fragen auftauchen. Die versprochenen Wartungsarbeiten hat er alle durchgeführt. Jede Frage geduldig beantwortet, und uns beim umräumen sogar noch ein Eis spendiert. Er wird auch in Zukunft unser erster Ansprechpartner sein, wenn wir etwas benötigen oder etwas repariert werden muss.

Gegen 19:00 Uhr haben wir dann den Hof verlassen. Der erste Weg natürlich zur Tankstelle, einmal volltanken. Ich habe noch nie so viel Geld an einer Tankstelle gelassen. Dann die erste positive Erfahrung, man kann sich während der Fahrt sogar unterhalten, bei unserem Kleinen mussten wir uns anbrüllen. Man kann sich richtig gut mit meinem Schatz unterhalten habe ich festgestellt.

Heute lernen wir andere Nomaden der Straße kennen, ihren Blog verfolge ich schon lange und von daher bin ich gespannt auf das reale Treffen. Morgen geht es dann noch ein Stück weiter in Richtung Süden und da habe ich dann auch wieder besseres Netz und kann euch mehr Bilder zeigen, heute habe ich zwei Stunden gewartet um wenigstens diesen ersten Blick online stellen zu können.

Big Dreamer 15.07.2015 Start (5)

 

10 thoughts on “Wenn Träume wahr werden”

  1. Hallo, ihr Beiden,
    heute habe ich endlich mal die Muse gefunden euren Blog zurück zu verfolgen, weil ich doch mitbekommen hatte, dass ihr euer fahrbares Zuhause gewechselt bzw. ausgetauscht habt…..nun wollte ich wissen warum und wie es dazu kam.
    Ich finde es spannend, euer neues nicht sesshafte Leben mitzuverfolgen.
    Weiterhin gute Fahrt!
    Herzliche Grüße
    Birgit

    1. ^Hallo Birgit, auf Dauer wären wir uns im Pilote an die Gurgel gegangen, für einen Urlaub okay, aber zum drin leben eindeutig zu klein und zu eng.

  2. Toll, dass es auch noch freundliche Händler gibt. Da habt ihr ja auf allen Ebenen einen Glücksgriff getan 😉 das habt ihr auch verdient. Dann viele schöne Erfahrungen mit vielen anderen Nomaden der Landstraße! Bin sehr gespannt auf eure Berichte 😀

Kommentare sind geschlossen.