Volkmarsen

Eine Kleinstadt in der Ferienregion Waldecker Land, mit rund 5000 Einwohnern. Eine Stadt in der Gemeinschaft scheinbar immer noch groß geschrieben wird. Heute war in der Stadthalle Seniorennachmittag, und der für eine so kleine Stadt, doch riesige Parkplatz war bis auf den letzten Platz gefüllt. So war es schon damals, vor über 30 Jahren. Wenn irgendwo etwas los war, dann waren alle da. Da gab es kein Überlegen, keine Ausreden.

Noch ist alles ruhig.
Noch ist alles ruhig.

Volkmarsen wurde schon 1155 das erste Mal urkundlich erwähnt, und auch heute findet man noch viele alte und sehr alte Gebäude im Ortskern. Während man außen herum sieht das die Stadt wächst, seit damals sind viele Gebäude hinzu gekommen. Auch Landwirtschaft scheint immer noch eine große Rolle für die Menschen hier zu spielen.

Bin ich nicht schön?
Bin ich nicht schön?

Wir sind heute Vormittag bei blauem Himmel und Sonnenschein losgezogen, auch wenn es sich nicht leugnen lässt, der Herbst ist da. Im Sonnenlicht wirken aber die Farben richtig warm

Volkmarsen 10.10 (11)

Volkmarsen 10.10 (13)

Volkmarsen 10.10 (19)

Wir bummelten durch den Ort, blickten in Gärten und Höfe. Vorbei an der Marienkirche in Richtung Zentrum

Volkmarsen 10.10 (9)

Wirklich markante Punkte wo ich dachte, das kenne ich, haben wir allerdings nicht gefunden. Trotzdem war es schön auf den Wegen der Kindheit zu laufen. Morgen werden wir dann rüber fahren nach Herbsen, dem Dorf meiner Kindertage. Ich bin sicher dort werden wesentlich mehr Erinnerungen auftauchen. Aber über dreißig Jahre ist auch eine lange Zeit.

Volkmarsen 10.10 (7)

Warten auf den Frühling und neue Mieter
Warten auf den Frühling und neue Mieter

Volkmarsen 10.10 (20)

Eins von beidem gab es damals definitiv noch nicht
Eins von beidem gab es damals definitiv noch nicht