Als Paar im Wohnmobil

Vor einigen Tagen habe ich im Netz einen Artikel gefunden. Wie lebt es sich eigentlich als Paar im Wohnmobil? Hier könnt ihr den Original Artikel lesen : Zum Artikel

Nima schreibt sehr anschaulich wie man die Klippen umschifft die sich zwangsläufig durch die Enge ergeben.

Wie einige von euch wissen, haben wir mit einem Pilote begonnen, 6,50m lang. Nicht wirklich viel Platz, und besonders bei schlechtem Wetter eine Herausforderung. Keinen Freiraum, man kann sich nicht aus dem Weg gehen, und egal was man gerade macht, irgendwie ist der andere ständig im Weg 🙂 Schnell war uns klar, für ein dauerhaftes Leben brauchen wir eindeutig mehr Platz.

Mittlerweile haben wir 2m mehr und auch 30cm mehr Breite. Beide haben einen eigenen Arbeitsplatz, und man kann aneinander vorbei gehen ohne das man erst mal aus dem Weg gehen muss.

Beide respektieren wir die Vorlieben des anderen. Wir müssen keine 24 Stunden am Tag zusammen kleben. Joachim braucht z.B. seinen Mittagsschlaf, ich hingegen bin gerne draußen, sehe mir etwas an. Warum soll ich bei ihm sitzen wenn er schläft, oder warum soll ich darauf bestehen das er mich begleitet? Sicher gibt es auch Dinge die ihn an mir stören oder umgekehrt, doch man lernt auf so engem Raum schnell mit den Macken des anderen zu leben.

Wir haben nicht wirklich feste Aufgabenbereiche. Entweder arbeiten zusammen, oder der der gerade Lust hat erledigt die täglichen Aufgaben. Touren werden gemeinsam geplant. Was wir dann vor Ort machen, entscheidet jeder für sich allein. Mal erkunden wir unser Ziel gemeinsam, manchmal auch allein. Joachim geht gerne schwimmen, ich ziehe lieber los und erkunde mein Umfeld oder streife stundenlang durch die Natur. Trubel brauchen wir beide nicht mehr wirklich.

Es sind mittlerweile acht Monate auf engstem Raum, es gab Diskussionen aber noch nicht einmal wirklich Streit. Wir haben uns miteinander arrangiert. Wie sieht es bei euch aus, könnt ihr euch vorstellen mit eurem Partner länger als für einen Urlaub auf so engem Raum zu leben? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

9 thoughts on “Als Paar im Wohnmobil”

  1. Aloha,
    Wir leben nun seit 1 1/2 Jahren zusammen in einem 6,5m Transporter, zusammen sind wir seit 1 1/2 Jahren.
    Wir haben uns unter diesen Umständen kennengelernt uns dafür entschieden!aus dem Weg gehen ist schwierig aber das wollen wir auch nicht!
    Braucht jemand seine Ruhe so kriegt er sie!
    Das schönste ist das wir schweigen können ohne das es unangenehm oder merkwürdig ist!
    Momentan möchte ich mein Leben nicht ändern!
    Liebe Grüße Jenni
    Von http://www.surfdaplanet.de

    1. Hallo Jenni, das hätte bei uns nicht funktioniert. Aufgrund meiner Vorgeschichte habe ich mich schwer getan mit Beziehung. Blicke ich heute zurück, dann frage ich mich wie wir die ersten zwei Jahre überhaupt überstanden haben. Mein Mann hat eine Engelsgeduld und Ausdauer bewiesen. Heute sind wir ein eingespieltes Team und es funktioniert auch in der Enge gut.

      Liebe Grüße
      Gabriele

  2. Hallo gabrielle, wir sind seit april 15 unterwegs, bis mitte okt. nur mit altem movanobus, nun mit 7 m orange camp. Ja eng ist es schon, da ausser uns zwei übergewichtigen ? Frauen auch unsere vier grösseren hunde und eine katze mit reist.
    Da gibts schon einschränkungen und rücksichtnahme aber auch tolle erlebnisse die frau dann auch mit partner/in teilen kann. Zwischendurch wirds enger, wenn schlecht wetter ist, einer krank wird.. so wie gerade jetzt, janosch mein golden retriever wurde vor 5 tagen operiert und stösst mit seinem Plastikhalskragen ständig überall an, zudem war er zwischendurch durch narkose und medis nicht ganz „wasserdicht“. Durch die Tiere, welche wir nicht gerne lange im womo alleine zurück lassen, sind wir auch eingeschränk mit stadtbesichtigungen.. die verschieben wir auf spätere jahre wenn wir (noch)älter sind und sich der Tierbestand zwangsläufig verkleinert hat. da wir aber sowieso die natur und freiheit sehr lieben, geniessen wir das schöne, das es bei ausgibigen spaziergängen mit hund und katz , an den unendlich weiten, einsamen stränden zu sehen gibt. Wir freuen uns an netten begegnungen mit anderen womoleuten und einheimischen.
    auch bei uns kanns mal kriseln, das gibts aber wohl auch in steinhäusern, es ist doch auch eine schöne erfahrung immer noch jweiter zu lernen. Sei es mit der minimalisierung des nötigen und unnötigen besitzes, der enge und mangel an rückzugsmöglichkeit etc. aber es gibt einem auch sehr viel!
    Liebi grüessli die7wilden von der monschterburg

  3. Hallo Gabriele!

    Olaf und ich leben seit 2009 auf 9 qm. Wir sind beide Anfang 40 (falls das Alter dabei irgendeine Rolle spielt). Wir sind gerne zusammen. Klar haben wir Meinungsverschiedenheiten. Andauernd eigentlich, weil wir sehr verschieden sind. Doch die hatten wir auch schon auf 100 qm im Haus 😉 Wir streiten aber nicht. Ich finde es eher spannend, wie anders Olaf die Welt sieht. Wir sind seit über 20 Jahren ein Paar und immer noch überrascht er mich. Wir haben auch ganz unterschiedliche Interessen. Olaf ist Frühaufsteher, ich schlafe lieber lange. Freunde haben uns mal gesagt, sie würden auf so engem Raum nicht zusammen leben können, weil sie mindestens eine Tür bräuchten – zum Zuknallen! Das Bedürfnis hatte ich noch nie. Ich freue mich jeden Tag ihn zu sehen und mein Leben und all die schönen Erlebnisse mit ihm teilen zu können.

    1. Hallo Steffi, da habt ihr uns schon viel Zeit voraus. Bei uns ist es genau anders rum, Joachim ist die Schlafmütze und ich die aktivere. 🙂 Ja ich glaube auch, das nicht jedes Paar in dieser Enge leben kann, ich selbst bin auch froh das wir genug Zeit hatten uns gut kennen zu lernen. Als wir uns 2005 kennen gelernt haben, brauchte ich diese Türe zum zuknallen auch. Heute zum Glück nicht mehr 🙂

  4. Hi Gabriele. Wir sind ähnlich alt wie Ihr. Ich bin auch ein 60er. Meine Frau ist jünger. Wir sind schon über 20 Jahre verheiratet und haben Höhen und Tiefen durch. Aber nie sind wir vom Wohnmobil oder vorher von einem Wohnwagen ab gekommen. Mit kleinen Kindern war ein Wohnwagen schon praktischer. Jetzt haben wir einen 6m Kasten und sind sehr glücklich damit. Immer unterwegs und in 4 Jahren werden wir sehr lange unterwegs sein. Mann und Frau müssen sich unterwegs schon arrangieren. Die Aufgaben sind bei uns gut verteilt. Ich kümmer mich ums Fahrzeug und ich kümmer mich ums Essen. Wir grillen sehr oft und das ist mein Hobby. Wir werden sehen, wie es ist, längere Zeit aufeinander zu hocken. Zum Glück haben wir die gleichen Hobbies, was sehr wichtig ist. Wir wünschen Euch weiterhin viel Freude mit Eurem Fahrzeug. Have fun wünscht Michael vom Travel-Cycle Team.

  5. Das ist wahrscheinlich ein Leben, was nicht jedes Paar durchhalten kann.
    Bei uns geht es auch. Seit nunmehr fast drei Jahren. Bei uns ist es aber etwas weiter organisiert, da wir jeder feste Aufgabenbereiche haben. War früher schon so. Sonni liebt die Küche, ich bin fürs Auto zuständig. Inkl. fahren und putzen. ?
    Insgesamt hat sich unsere Beziehung sehr intensiviert. Wir haben es noch nie bereut. Aber ich glaube nicht, das jede Beziehung so ein Leben aushält.

    1. Nein das glaube ich auch nicht, ist es doch eine wirklich intensive Erfahrung. Paare die sehr viel persönlichen Freiraum benötigen werden mit einer solchen Lösung ganz sicher nicht glücklich werden. Deshalb würde ich jedem der diesen Traum hat, auch raten erst mal über einen längeren Zeitraum zu testen. Es ist ein Riesenunterschied ob ich mal vier Wochen im Urlaub auf so engem Raum lebe oder auf Dauer.

Kommentare sind geschlossen.