Mühsam ja, aber dafür stetig

Mein letzter Beitrag vor einigen Tagen klang ja nicht so positiv, und rief viele Reaktionen hervor. Ich möchte all jenen danken die sofort spontan ihre Hilfe angeboten haben. Gerade da unten im Loch, tat es richtig gut zu spüren das es da einige Menschen gibt die mir ihre Hand reichen und mir helfen wollen wieder auf zu stehen. Danke es ist toll das es euch gibt <3

Ein gutes hatte das alles auf jeden Fall, ich habe beim Doc erfahren das die Rentenkasse meinen Antrag schon am bearbeiten ist. Er hatte den Bogen dort liegen. Sie haben ihn am 19.04.2017 erhalten. Dieses Mal sind sie scheinbar schneller als bei der letzten Prüfung. Drückt mir doch alle mal die Daumen, das es reibungslos und vor allem fristgerecht über die Bühne geht.

Dank des neuen Medikamentes, welches mir der Doc verschrieben hat, kann ich wieder abschalten und wenigstens ein bisschen schlafen. Nach vorne schauen, da hat mein Freund Norbert recht, ist jetzt enorm wichtig.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Aber wir sind mal wieder eifrig am planen, es schwirren uns so einige Ideen im Kopf herum. Doch ihr wisst ja, über ungelegte Eier soll man nicht reden. Nur so viel, wir werden nicht hier bleiben. Wenn alles so läuft wie wir uns dies vorstellen, werden im Juli/August die Weichen gestellt.

Es ist ja nicht so, das man in unserem Alter nicht mehr träumen und fantasieren darf. Das man in unserem Alter nicht mehr an das Abenteuer völliger Neuanfang denken darf. 🙂 Die wenigen die  bisher wissen wovon wir träumen, haben uns jedenfalls ermutigt dies zu machen.

Ja noch einmal ein neues Leben beginnen. Und vielleicht doch noch irgendwann Wurzeln schlagen können. Sicher und doch frei sein. In und mit der Natur leben. Ich wünsche mir so sehr das dies kein schöner Traum bleibt.

2 thoughts on “Mühsam ja, aber dafür stetig”

  1. Hallo Gabriele.
    Ich fühle mich geehrt, dass du dich für meine Gedichte entschieden hast. Bleib so wie du bist und gib bitte niemals auf.

    LG Norbert

    Aufrecht gehen

    Nase hoch und Krone richten,
    lass Dich nicht durch Schmach vernichten;
    zeig den Schwätzern wer Du bist –
    dass ihr Aufstand sinnlos ist!

    Brust heraus und aufrecht gehen,
    über Trug und Neidern stehen;
    imitiere andre nicht –
    sonst verlierst Du Dein Gesicht.

    ©Norbert van Tiggelen

Kommentare sind geschlossen.