Herrchen und Frauchen ärgern, oder guck dir mal die blöden an

Das Wetter beruhigte sich gestern dann doch noch, und so sind wir doch noch zum Markt gefahren. Wirklich viele Händler waren allerdings nicht da gestern, andere hatten mehr damit zu tun ihre Stände zu sichern als mit dem Verkauf ihrer Ware. Es ging ein ziemlich böser und kalter Wind. Trotzdem konnten wir unseren Wochenvorrat erwerben und sind dann noch zum Essen gefahren.

Als wir nach rund vier Stunden wieder nach Hause kamen fiel uns direkt auf, es fehlt etwas. Kein sich wie wild gebärender Hund am Zaun, kein bellen, niemand der sich freute das wir wieder da waren. Unsere Ladys waren abgängig. 🙁

Unser Brunnen, im Frühjahr bekommt er frische Farbe und der Dachstuhl wird ausgebessert

Einkäufe ins Haus, Grundstück ablaufen, Loch im Zaun finden waren unsere ersten Schritte. Auf rufen und Pfiffe, keine Reaktion. Also wieder ins Auto und das Dorf und die Feldwege abgefahren. Nichts keine Hunde weit und breit. 🙁

Der eine Feldweg wäre uns fast zum Verhängnis geworden, wir saßen fest und nur Joachims Beharrlichkeit und seiner Fahrpraxis hatten wir es zu verdanken das wir uns aus der tiefen Schlammpfütze wieder befreien konnten.

Nachdem wir das halbe Dorf abgefahren hatten, meinte ich zu Joachim wenn wir nach Hause kommen, sitzen die beiden im Garten und lachen uns aus. 🙂 Wir fuhren an der Kirche vorbei, die Straße runter und trauten unseren Augen nicht, von dort kann man unser Haus und Garten sehen und im Garten bewegte sich etwas weißes und schwarzes 🙂 Die beiden waren tatsächlich wieder da, und spielten im Garten als wenn sie nie weg gewesen wären.

So wie sie aussahen, haben sie allerdings irgendein Feld umgegraben 🙂 Unsere Hunde sind jedenfalls mittlerweile echte Ungarn, Maxi ist es ja sowieso, und Lucy scheint sich auch schon eingebürgert zu haben. So wie viele Hunde hier im Dorf gehen sie selbstständig auf Tour und spätestens wenn sie Hunger bekommen, kommen sie nach Hause 🙂 Und lachen sich über ihre Besitzer kaputt, die sich Sorgen machen und suchen. Die Gelassenheit unserer Nachbarn muss ich mir da wirklich noch zulegen.