Kleine aber wertvolle Erfolgserlebnisse

Guten Morgen, der Vollmond hat mir den Schlaf geraubt und ich bin schon eine Weile auf. Am Wochenende durften wir zum ersten Mal erfahren das unser ungarisch Kurs Früchte trägt, auch wenn wir oft denken das lernen wir nie.

Wir waren wie so oft wieder unterwegs, unter anderem haben wir Lucy ein Fass gekauft, so kann sie sich draußen auch mal zurück ziehen und dösen.

Ein wenig neue Farbe braucht es noch, aber dann sieht Lucys Eigenheim richtig schick aus

Da wir noch Bargeld brauchten sind wir auf dem Rückweg noch mal von der Autobahn abgefahren. Wir sahen ein Schild wo für einen Möbelladen (Butor) geworben wurde, mit dem Hinweis Butor Tesco ban. Tesco ist eine Supermarktkette hier in Ungarn. Außerdem hatten wir gelernt das ban im heißt. Es sollte also einen Möbelladen im Tesco geben. Natürlich haben wir kontrolliert ob dies stimmt. 🙂 Ja es gab einen kleinen Möbelladen im Tesco.

Auf dem Markt am Sonntag mussten die Verkäufer die Summe nicht mehr aufschreiben, wir haben verstanden was wir bezahlen mussten. Auch das war für uns ein großer Fortschritt.

Diese kleinen Erfolge sind ein Ansporn am Ball zu bleiben und wirklich regelmäßig und intensiv weiter zu lernen und zu üben. Wer mit uns üben möchte findet unter dem folgenden Link einige PDF Dateien, die natürlich regelmäßig aktualisiert und ergänzt.

Zu den Dateien 

 

2 thoughts on “Kleine aber wertvolle Erfolgserlebnisse”

  1. Liebe Gabriele, wunderbar wie ihr das so alles meistert, habe das Gefühl ihr habt schon die ungarische Gelassenheit übernommen. Das habt ihr auch verdient nach dem ganzen Stress den ihr hier in Deutschland hattet.Wünsche euch weiterhin viel Glück 🍀 und eine besinnliche vorweihnachtliche Zeit 🎅🎄 lg Birgit

    1. Lach so ganz klappt es noch nicht mit der Gelassenheit 🙂 Aber es ist schon toll, selbst jetzt, ohne Hektik, Trubel und Kaufrausch bummeln zu können. Es macht Spaß ständig etwas neues zu lernen, die kleinen Erfolge zu spüren. In einem Jahr wollen wir in der Lage sein einfachen Gesprächen zu folgen, bzw noch besser sich daran beteiligen zu können. Da heißt es wirklich sein 🙂

Kommentare sind geschlossen.