Für Kinder nicht erlaubt? Das wird ja immer besser

Indometacin, Cefotaxim haben wir schon behandelt mit dem Ergebnis das beides nicht gerade geeignet ist um während der Schwangerschaft bzw. bei Säuglingen angewendet zu werden, und wenn dann nur wenn es keine Alternativen gibt. Doch um zu wissen ob es Alternativen gibt bräuchte ich auch eine Diagnose, die es zu dem Zeitpunkt aber nicht gab.

Ein weiteres Medikament welches ebenfalls rein prophylaktisch gegeben wurde heißt Gentamicin. Davon erhielt Felicitaz 1mal täglich 10mg. Jetzt sagt die Information aber über diesen Wirkstoff:

Zu den meisten Gentamicin-haltigen Medikamenten gibt es keine Studien mit Kindern. Daher sollte auf einen Einsatz des Wirkstoffes in dieser Altersgruppe verzichtet werden, sofern es der Hersteller nicht ausdrücklich erlaubt. Bitte halten Sie im Einzelfall Rücksprache mit dem behandelnden Arzt.

Sollte nicht verwendet werden, muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

Unter Wechselwirkungen finde ich zudem folgendes:

Wegen des erhöhten Nebenwirkungsrisikos sollten Patienten besonders sorgfältig überwacht werden, die gleichzeitig oder anschließend mit Substanzen behandelt werden, die schädlich für die Nieren oder das Gehör sind. Dazu gehören beispielsweise die Antibiotika Amphotericin BColistinVancomycin, Streptomycin, Viomycin, andere Aminoglykosid-Antibiotika und einige Cephalosporine, das Zytostatikum CisplatinCiclosporin (gegen Organabstoßungen) und Schleifendiuretika wie Etacrynsäure und Furosemid. Cisplatin kann noch drei bis vier Wochen die Nierenschädlichkeit von Gentamicin verstärken.

Das viel zu hoch dosierte Cefotaxim ist schädlich für Nieren und Gehör. Gentamicin sollte bei Kindern nicht eingesetzt werden, und beide Medikamente zusammen haben zudem noch Wechselwirkungen? Denen sollte man die Zulassung entziehen. War unsere Felicitaz Versuchskaninchen? Oder bin ich wirklich die ganze Zeit in einem schlechten Albtraum gefangen?

Quelle der Informationen

https://www.onmeda.de/Wirkstoffe/Gentamicin/wechselwirkungen-medikament-10.html