Zuhause ist da wo dein Herz sich wohl fühlt

Dann bin ich wohl endlich angekommen. Mein Herz fühlt sich wohl, ich freue mich auf jeden neuen Tag und jedes neue Abenteuer.

Acht Monate und ein paar Tage ist es jetzt schon her, das wir den Sprung gewagt haben. Wahnsinn wie die Zeit vergeht. Jetzt nachdem unsere Kleine wieder zuhause ist spüre ich erst wie sehr ich mich hier wohl fühle und eingelebt habe. Die Anspannung und Sorgen der letzten Wochen sind weniger geworden, auch wenn es immer wieder zu Irritationen kommt, wie zum Beispiel anonyme Anrufe beim Jugendamt. Angeblich hat jemand gemeldet das unsere Maus viel weinen würde. Zumindest die Bilder und Videos die ich in regelmäßigen Abständen erhalte sprechen eine andere Sprache. Aber darüber wollte ich doch gar nicht erzählen.

 

Die Tage lag ich Mittags im Garten, über mir der Birnbaum, Vogelgezwitscher überall, irgendwo in der Nähe hat ein Kuckuck sein Zuhause. Sobald die Dämmerung eintritt werden die Vögel von den Fledermäusen abgelöst. Obwohl mitten im Dorf, viel näher an der Natur geht es kaum noch. Jetzt ist wieder ein wenig ruhiger geworden, doch noch vor ein paar Tagen konnte man allabendlich dem Krötenkonzert lauschen, naja sehr musikalisch sind sie ja nicht 🙂

Geht man aus dem Ort heraus dominieren drei Farben ganz eindeutig, gelb, grün und ein sattes Braun. Diese Farben harmonieren so gut miteinander das man ein Gefühl von Wärme und Geborgenheit bekommt, zumindest mir geht es so. Das ganze Land ist zudem zur Zeit von einem umwerfenden Duft umhüllt. Neben dem Flieder, welcher in kaum einem Garten fehlt aber auch überall wild wächst, sind es noch viele andere Blüten, die ich namentlich nicht kenne, die zu dieser Duftvariation beitragen.

 

Seit rund zwei Wochen haben wir hier jetzt Sommer, die Tage sind warm manchmal schon richtig heiß, und nach Sonnenuntergang kühlt es rasch ab. So das man zwar am Abend ein leichte Jacke benötigt, man aber die Wohnung noch gut durchlüften kann, so das auch noch eine angenehme Schlaftemperatur herrscht.

 

Anfang der Woche haben wir die Sommerküche eröffnet, wir haben unseren Gasherd aus der Küche geholt und auf die Terrasse gebracht. Dort bleibt er jetzt bis zum Herbst. Das Leben findet draußen statt und ich genieße jede Minute davon. Einfach auch mal die Augen zumachen, Licht, Wärme, Duft und Geräuschkulisse auf sich wirken lassen, das ist für mich Luxus pur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.