Das erste Mal

Ich fahre das erste mal nach Ungarn und habe viele Fragen. So oder so ähnlich tauchen fast täglich Beiträge auf. Neben dem was lohnt sich anzusehen, sind es meist die alltäglichen Dinge die Fragen aufwerfen. Ich werde jetzt mal versuchen darauf ein wenig einzugehen.

Die wichtigste Frage kommt immer wieder, wie komme ich an Forint? Es gibt drei Wege.

1. Ich zahle mit Euro, fast überall möglich, und bekomme Forint zurück. Dies ist aber meist der schlechtere Wechselkurs.

2. Ich nutze eine Wechselstube, da aber aufpassen welchen Kurs sie anbieten, da gibt es große Unterschiede. Direkt hinter der Grenze oder in großen Geschäften sollte man nach Möglichkeit nicht wechseln, lieber ein wenig abseits schauen.

3. Das ist mein Favorit, direkt am Bankautomaten Forint abheben. Alle Automaten fragen nach der Sprache, und dann ist es ganz leicht. Pin eingeben, gewünschte Summe. Dann erscheint die Frage ob in Euro oder Forint abgerechnet werden soll, hier unbedingt Forint auswählen. Fertig.

Auch Kartenzahlung bieten viele Geschäfte, alle Tankstellen und auch sehr viele Restaurants an. Selbst auf dem Markt gibt es mittlerweile einige wenige Händler die dies anbieten.

Die nächste Frage, wo kann ich gut und günstig Essen. Pauschale Antwort könnte lauten, überall. Im Vergleich mit Deutschland und Österreich kann man überall wesentlich günstiger essen.

Am günstigsten ist es wenn man nach Lokalen sucht die Mittagsmenü anbieten. Einfach in der Suchmaschine napi Menü und euren Ort eingeben, dann werdet ihr sicher einige Anbieter finden. Das Menü besteht aus Suppe und Hauptgericht und liegt nie über vier, fünf Euro.

Einkaufen. Wenn diese Frage kommt, lese ich immer wieder Ungarn sei teurer als Deutschland. Ich kann dies nicht bestätigen. Meidet man die Geschäfte die man auch aus Deutschland kennt, und bevorzugt die einheimischen Läden, wie Coop, ABC und die Märkte dann macht einkaufen wieder Spaß. Denn die Preise sind günstiger als bei Aldi, Lidl und Co.

Backwaren beim pékség,

Fleisch und Wurst beim húsbolt,

Obst und Gemüse findet man in Läden an denen zöldség und gyümölcs dran steht.

Beim italbolt finde ich Getränke.

Der Bummel über die Märkte macht Spaß, dort findet ihr auch oft ganz kleine Stände, meist haben sie von allen Angeboten nur ganz wenig oder sogar nur ein Angebot. Aber dafür ist es günstig, ganz frisch geerntet meist aus dem eigenen Garten. Man schmeckt den Unterschied.

Geschwindigkeitsbegrenzungen sollte man ebenso einhalten wie die Null Promille Grenze, dann steht einem entspannten Aufenthalt in diesem schönen Land nichts mehr entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.