Samstagnachmittag in Kaposvár

Ausflug nach Kaposvár
Der Herbst ist hier immer noch ein kleiner Sommer. Temperaturen über 25 Grad Normalität. So entschieden wir uns gestern auch mal andere Orte in der Stadt zu besuchen, als sonst. Immerhin soll die Stadt ja auch viele Parks haben, darunter einen ganz neuen.


Das erste Ziel war der Bercenyi Park. Ein schöner überschaubarer Park, mit einem herrlichen alten Baumbestand. Der abgegrenzte Spielplatz wurde von vielen Familien mit Kindern genutzt, daher habe ich dort und auch später im neuen Park auf Fotos vom Spielplatz verzichtet. Ich würde ja auch nicht wollen das Fremde meine Kinder oder Enkel fotografieren. So einen gut besuchten Spielplatz habe ich schon ewig nicht mehr gesehen. In Deutschland sind Spielplätze ja eher verwaist.

Was mir zudem sofort ins Auge stach, kaum ein Elternteil welches mit dem Handy beschäftigt war. Und wenn doch sah es zumindest für mich so aus, als würden sie es einzig nutzen um ihre Kinder zu fotografieren.


Das gleiche beobachtete ich dann auch auf dem anderen Spielplatz im neuen Park. Dieser wurde erst diesen Monat fertiggestellt, und befindet sich auf dem ehemaligen Südgelände des Krankenhauses. Ich möchte ganz sicher nicht übertreiben, aber dort tummelten sich rund hundert Kinder. Viele Eltern spielten mit ihren Kindern, oder aber die Eltern waren in Gespräche vertieft. Außerhalb des gesicherten Spielplatzes, gab es noch einige Sport und Spielstationen. Relaxbänke. Ich habe dort tatsächlich Kinder entdeckt die Federball spielten. Keine der Hängematten war unbelegt. Alle vorhandenen Angebote wurden von den Familien und Kindern sehr gut angenommen. Die Gestaltung des Spielplatzes ein Traum. Neben den obligatorischen Schaukeln und Sandkiste, gab es Kletterwände, Seile, eine drehende Trommel, Karussel und noch einiges andere. Der ganz Bereich ist rundherum eingezäunt und wenn jeder sich daran hält das Tor immer wieder zu sichern, sind die Kinder dort geschützt. Niemand muss Angst haben das ein Kind plötzlich auf die nahe Straße läuft.


Warum erzähle ich das eigentlich alles? Mich hat dieser Nachmittag fasziniert. So viele Kinder aus den unterschiedlichsten Altersgruppen. Und trotzdem haben wir in der ganzen Zeit kein Gezanke erlebt, kein hysterisches Kreischen. Sondern nur fröhliche und ausgelassene Kinder und entspannte Eltern. Eine so schöne Atmosphäre habe ich seit Ewigkeiten nicht mehr erlebt. Ich wusste gar nicht das es dies überhaupt noch gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.