Warum?

Guten Morgen, wir hatten den ersten Nachtfrost, dafür werden wir aber heute von einem wolkenlosen Himmel und Sonnenschein verwöhnt. Aber so langsam spürt man doch das der Sonne die Kraft ausgeht und sie gerne in die Winterpause gehen möchte, es dauert wesentlich länger bis es draußen eine Wohlfühltemperatur hat. 🙂

2017 ein Jahr welches ich gerne aus dem Kalender streichen möchte. Ein Jahr welches immer wieder Hiobsbotschaften und Verluste brachte. Der einzige Lichtblick ist und bleibt unser Umzug nach Ungarn.

Ein Freund der sich nach schwerer Krankheit wieder ins Leben gekämpft hatte, sich engagiert hat um anderen Betroffenen das Leben zu erleichtern erlitt einen schweren Rückfall und muss erneut kämpfen um wieder ein selbstständiges Leben führen zu dürfen. Ein anderer Freund erlag dem Krebs. Auch in der Familie sind zwei Menschen gegangen.

Wir müssen traurig zusehen wie Beziehungen zerbrechen, von Menschen die uns nahe stehen und wo man eigentlich dachte das nichts sie auseinander bringen kann, nach all dem was sie gemeinsam gemeistert haben. Es tut weh nichts tun zu können, außer zuhören und Dasein.

Obwohl es uns ja auch passiert es, ist es schlimm wenn Menschen durch ihren Beruf krank werden und ihnen letztendlich nur die Kündigung bleibt um wieder gesund zu werden.

Ich wünsche mir sehr das keine neuen Hiobsbotschaften mehr kommen in diesem Jahr und es wenigstens friedlich und harmonisch zu Ende geht.

Uns geht es gut, und wir haben den Schritt nach Ungarn zu gehen noch nicht bereut. Auch wenn vieles noch ungewohnt ist. Uns teilweise noch die Gelassenheit fehlt um fünfe auch mal gerade sein zu lassen. 🙂 Doch ich denke das kommt mit der Zeit, momentan sind wir wohl noch zu sehr deutsch 🙂 Doch wenn ich so lese was täglich in Deutschland passiert, wie orientierungslos die Politik herum rudert, wie immer wieder Menschen ihre Jobs verlieren weil die Chefs missgewirtschaftet haben und pleite gehen, dann können wir einfach nur dankbar sein.

Für uns ist es purer Luxus, hier in unserem Haus zu sitzen, den Hunden draußen beim übermütigen Spielen zuzusehen. Ohne Stress und Hektik einkaufen zu dürfen, und bisher auch staufrei an unsere Ziele zu kommen. Es ist purer Luxus mehrmals im Monat in einem Restaurant essen zu gehen. Milch frisch vom Bauern zu bekommen und auch auf dem Markt regionales Obst und Gemüse zu erhalten, welches wirklich noch Eigengeschmack hat und auch frisch ist, und nicht erst durch halb Europa transportiert wurde. Uns geht es gut, und angesichts der Probleme und Sorgen die wir aus  unserem Umfeld erfahren, merken wir erst wie gut es uns wirklich geht.

Warum?

Guten Morgen, eins vorab. Was ich euch heute erzähle sind meine ganz persönlichen Gedanken, Gefühle und Empfindungen. Ich weiß das es einige geben wird, die dies nicht nachvollziehen können, die mich vielleicht sogar für paranoid halten werden. Aber die Empfindungen sind vorhanden und lassen sich auch nicht  weg diskutieren.

Warum wollt ihr Deutschland verlassen, eine Frage die ich jetzt schon öfter beantworten musste. Andere beneiden uns, haben aber ihre Gründe warum sie ihren Traum nicht leben können. Gründe die für mich zum Teil auch nicht nachvollziehbar sind, trotzdem würde ich nie versuchen sie ihnen aus zu reden.

Jeden Tag wenn ich den PC einschalte, eine Zeitung aufschlage, Radio oder Fernseher einschalte gibt es Meldungen von Überfällen, Vergewaltigungen, Körperverletzungen und immer öfter auch Mord. 🙁 Mir macht diese Situation in Deutschland Angst.

Es kostet mich mittlerweile schon große Überwindung überhaupt noch nach draußen zu gehen. Einkaufen ist ein Kraftakt und ich bin froh dies noch in einem relativ kleinen Ort und in kleinen Geschäften tun zu können. Mein letzter Bummel liegt lange zurück, und es reizt mich überhaupt nicht, mal wieder eine Stadt zu besuchen.

Es gab eine Zeit, da hätte ich nicht ein Jahr an einem Ort gewohnt, ohne auch die Umgebung zu erkunden. Hier weiß ich wo ich einkaufen kann und das ist mehr als ausreichend. Veranstaltungen die ich früher nicht ausgelassen hätte, gehen heute an mir vorbei. Ich traue mich nicht mehr hin.

Ich sehe und spüre es auch selber, unser Geld wird mit jedem Jahr weniger wert. Die Infrastruktur wird immer schlechter, beginnt bei kaputten Straßen, geht über den unzureichenden öffentlichen Verkehr, hin zu immer mehr geschlossenen öffentlichen Gebäuden. Energiekosten explodieren. Menschen werden sogar bestohlen. Diese unsägliche Dieseldiskussion die den Wert der entsprechenden Fahrzeuge in bodenlose falle lässt, ist für mich nichts anderes als ein breit angelegter Raubzug zugunsten der KFZ Lobby.

Unser kompletter soziale Bereich liegt am Boden. Ob es Wartezeiten von unzähligen Wochen auf einen Facharzttermin sind, ob es die Personalnot in den Pflegeeinrichtungen ist, ja sogar mangelnde Hygiene und die damit verbundene Gefahr sich im Krankenhaus mit Keimen zu infizieren, ist mittlerweile trauriger Alltag. Von einer nicht Handlungsfähigen Polizei und Justiz mag ich gar nicht reden.

Selbst die Meinungsfreiheit ist nicht mehr garantiert in diesem Land. Egal welche Zeitung ich lese, welche Nachrichten ich höre alle sagen das gleiche. Es gibt keine differenzierten Meldungen mehr. Bürger die sich kritisch äußern bekommen direkt den Stempel, rassistisch und fremdenfeindlich zu sein. Der Einfluss der Regierung reicht mittlerweile bis in die sozialen Netzwerke, Systemkritiker erfahren es immer häufiger, indem ihre Accounts gesperrt werden.

Vom ständig schlechten Wetter will ich erst gar nicht reden. Wir haben Anfang August, ich sitze hier mit langen Klamotten und überlege ob ich die Heizung einschalten soll. Nicht meine Definition von Hochsommer 🙂

Neben meinem Traum einfach noch mal was ganz neues anzufangen, spielen alle vorgenannten Gründe und sicher auch noch einige andere in die Entscheidung rein, jetzt dieses Land zu verlassen. Jetzt ist für mich die richtige Zeit gekommen. Noch bin ich nicht zu alt für einen Neubeginn. Es fühlt sich richtig an, in dieses umstrittene Land zu gehen. Auch dort ist nicht alles in Ordnung, es gibt auch dort viele Baustellen, und vieles was man besser machen könnte.

Aber ich kann dort freier leben, selbstbestimmter. Vieles, nicht alles, ist günstiger als in Deutschland. Wohnungen, Häuser und Grundstücke bieten mehr Freiraum und sind trotzdem bezahlbar. Auch dort gibt es Straßen die Buckelpisten gleichen, es gibt aber einen gut funktionierenden öffentlichen Nahverkehr, für Rentner ist dieser sogar kostenlos.

Dank der vielen Selbstversorger, die meist mehr ernten als sie verbrauchen können, muss man sich um verseuchte Lebensmittel auch keine Sorgen mehr machen. Es sei denn man will seine gewohnten deutschen Waren haben und kauft in den deutschen Supermärkten ein. Dann allerdings kann das Leben auch schnell teurer werden als in der Heimat.

Warum? Weil :

Ich möchte wieder gerne aufstehen und neugierig auf den Tag sein. Möchte wieder neugierig auf mein Umfeld, und die Menschen die dort leben, sein. Ich möchte wieder ohne Angst unterwegs sein, mich auch mal ohne Begleitung draußen bewegen können. Ich möchte einfach dieses Gefühl, das Leben ist schön und ich genieße es, wieder haben.

Ich weiß nicht jeder kann nachvollziehen warum ich dies hier in Deutschland nicht mehr kann. Aber ich hoffe die meisten können meine Gefühle zumindest respektieren.