Ich habe mich getraut – Erfahrungsbericht

Wie ihr alle sicherlich wisst bevorzuge ich ein möglichst Chemiefreies Leben. Auf Grund des sehr harten Wassers hier, kam ich allerdings mit meinen selbstgemachten Shampoo und Duschgel nicht mehr zurecht. Haut und Haare wirkten stumpf, die Haare kraftlos.

Schon oft habe ich davon gelesen, konnte mir aber nicht vorstellen das es funktioniert. Haare waschen mit Roggenmehl. Vor vier Wochen habe es gewagt. Ich habe mir Roggenvollkornmehl gekauft und los ging es.

Beim ersten Mal mischte ich ca. 150ml Wasser mit Roggenmehl in einem Glas, gut schütteln bis sich das Mehl mit dem Wasser verbunden hat. Ich ließ die Mischung zehn Minuten stehen, schüttelte noch einmal und ab ging es unter die Dusche. Haare gut anfeuchten und zuerst die Kopfhaut mit der Mischung massieren, anschließend auch in die Haare einkneten. Das Mehl sollte mindestens fünf Minuten Zeit zum einwirken haben. Da ich kurze Haare habe, reicht die Mischung zudem um meinen Körper ebenfalls mit Roggenmehl zu waschen. Kopf und Körper gut abspülen, fertig. Keine Spülung, keine Haarkur.

Kurze Standzeiten haben eine bessere Reinigungswirkung. Lässt man die Mischung hingegen ziehen, 1-2 Stunden steigt die Pflegewirkung. Bei stark Kalkhaltigen Wasser, empfiehlt es sich der Mischung einen Löffel Zitronensaft oder Essig beizugeben. Probleme mit Haarausfall? Einfach einen Teil des Wassers mit frisch aufgebrühtem Kaffee ersetzen.

Weitere hilfreiche Tipps findet ihr auch hier  

Probiert es doch einfach mal aus, ich würde mich freuen wenn ihr von Euren Erfahrungen berichtet. Vielleicht ist es Einbildung, aber ich habe das Gefühl das meine Haare weicher und kräftiger werden.

Kokosmilch Shampoo schnell und einfach

Nachdem das Duschgel super funktioniert und auch bei anderen gut ankommt, ging es natürlich auch darum industriell gefertigte Shampoos aus meinem Pflegeprogramm zu verbannen. Bei meinen Recherchen fand ich ein Rezept aus nur zwei Zutaten, welches ich ein wenig abgewandelt und ergänzt habe. Jetzt bin ich zufrieden damit und kann es euch auch hier präsentieren.

Ihr braucht:

Einen hohen Becher oder eine Schüssel
einen Schneebesen
eine leere Flasche 250ml zum einfüllen
einen Trichter

Zutaten:

100ml flüssige Seife, ich nehme reine Olivenölseife. Alternativ könnt ihr natürlich auch Naturseifen schmelzen.
100ml Kokosmilch

Diese beiden Grundzutaten werden vermischt und schon ist das Grundrezept fertig. Ihr könntet das Shampoo jetzt abfüllen und benutzen.
Ich habe ergänzend
1 Tl Honig
1 Tl Avocadoöl
1 Tl Haarsoft
und 15 Tropfen Duftöl

mit hinzu gegeben. Beim Duftöl sollte ihr wie immer darauf achten das ihr nur 100% natürliche Öle benutzt. Die Duftrichtung bestimmt ihr ganz allein. Ich habe es dieses Mal mit Kokosduft gemacht.

Die Haare wie gewohnt waschen, es reicht ungefähr ein Teelöffel Shampoo für die Wäsche. Danach gründlich mit warmen, nicht zu heißem Wasser ausspülen. Ich lasse meine Haare an der Luft trocknen, mittlerweile fühlen sie sich wieder voller an und sie haben auch wieder Glanz, wirken nicht mehr so stumpf.

Wer sich etwas besonders gutes tun möchte, kann die Haare auch noch mit einer natürlichen Haarkur verwöhnen, die ich euch die Tage in einem neuen Post vorstellen werde.