One thought on “Aus Sicht des Kindes”

  1. Es ist traurig welch ein schrecklichen Verlauf es genommen hat, Vater zu werden.
    Erst die Inobhutnahme im Jahr 2018 wegen dem widerlegten Vorwurf der Kindesmisshandlung in Form eines Schütteltrauma.

    Es war ein schwerer Kampf das Kind wieder Nachhause zu holen.

    Und nun folgt ein Kindesentzug, verübt von der Person von der man es als letztes erwartet hätte da sie es ja auch im Jahr 2018 mit erleben musste wie sich ein Entzug des Kindes anfühlt, und nun vollzieht sie als Mutter des Kindes diesen Entzug Eiskalt durch, wo ihr jedes Mittel bei Recht zu sein scheint.

    Einfach nur Bitter und so Unfassbar bedauerlich für meine Tochter was sie alles ertragen muss unfassbar.

    GEZ. Manuel Szuhan
    Dipl. Sozialpädagogischer Berater
    Inh. Felicitaz Elternhilfe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.