Freizeit mit Kindern

Gestern haben wir Fürstenberg an der Havel verlassen, nachdem wir am Abend zuvor noch in einem kleinen Lokal in der Nähe des Marktplatzes gegessen hatten. Restaurant wäre ein sehr vermessener Ausdruck, kleine Dorfkneipe trifft es vermutlich eher. Bei meinem Erkundungsgang hatte ich das Lokal entdeckt und war von den unschlagbaren Preisen fasziniert. Der Wirt so ein richtiges Original, empfing uns freundlich und machte auf unserer Frage nach etwas zu essen direkt die Ansage » Das kann aber etwas dauern, ich bin alleine. « An der Theke saßen wie in früheren Zeiten mehrere Männer und tranken ihr Feierabendbierchen. Wir haben beide gegessen, lecker war es, und getrunken und haben noch keine 15€ bezahlt.

Weiß jemand um die Bedeutung dieses Baumschmuckes? In Fürstenberg mehrfach gesehen
Weiß jemand um die Bedeutung dieses Baumschmuckes? In Fürstenberg mehrfach gesehen

Unser nächster Halt war bei Brandenburg an der Havel geplant, immer mit der Option wenn wir unterwegs etwas sehen, dann halten wir. Gegen Mittag suchten ein Plätzchen zum rasten und kurz vor Oranienburg sehen wir die Schilder Tier und Saurierpark. Ein riesiger ziemlich leerer Parkplatz lud uns ein hier zu rasten. Wir fuhren etwas abseits und standen dort ganz allein. Internet funktionierte zum Glück hier und so schauten wir erst mal nach, wo wir denn hier gelandet waren. Eine Mischung aus Freizeitpark, Tierpark und Saurierpark schien sich auf dem Gelände zu befinden. Vermeintlich familienfreundliche Eintrittspreise lockten dann auch uns am Nachmittag in den Park.

Tier und Saurierpark 01.10 (5)

Schon beim Eintritt fragten wir nach, ob wir eventuell hier über Nacht stehen bleiben dürfen, doch die Dame verwies uns an den Wachmann der gegen 16:00 Uhr kommen würde. Im ersten Teil schlendern wir durch ein Kinderparadies, spielen, toben, klettern, erleben könnte man diesen Bereich nennen. Auch gab es noch die Möglichkeit im See zu baden, sogar an einen extra Hundestrand hatte man gedacht. Doch Anfang Oktober lockte uns dies eher weniger.

Tier und Saurierpark 01.10 (32)

Der Saurierpark, zeigte eine Vielfalt der damals lebenden Kreaturen, zum Teil auch mit Geräuschkulisse.

Tier und Saurierpark 01.10 (72)

Das ganze Gelände ist immer wieder von kleinen Seen unterbrochen, es gibt immer wieder die Möglichkeit die Vogelwelt zu beobachten die sich am Wasser so tummelt. Aber auch eine ganze Menge an Bisamratten ist an den Gewässern heimisch.

Mein neuer Beschützer
Mein neuer Beschützer

Ansonsten bietet der Tierpark nichts wirklich spektakuläres, die Gehege müssen zu einem großen Teil noch aus der Gründerzeit des Parks stammen, klein, trist, grau. Wenn selbst mir die Lust am Fotografieren fehlt, könnt ihr euch in etwa vorstellen wie trist es war.

Tier und Saurierpark 01.10 (53)

Als wir den Park verlassen, sitzt der Wachmann im Kassenhäuschen und ich wiederhole unsere Frage nach dem übernachten. Er erkundigt sich kurz wo wir denn stehen und erteilt uns die Erlaubnis stehen zu bleiben. Einen Stellplatz für 0,50€ hatten wir auch noch nie. Diese 0,50€ hätten wir auch zahlen müssen wenn wir gestern noch weiter gefahren wären. Die Schranke geht ohne diese Gabe nämlich nicht hoch.

Wer bin ich?
Wer bin ich?

Nachher wenn meine Schlafmütze ausgeschlafen hat, werden wir den idyllischen Platz wieder verlassen, morgen ist Feiertag, fast vergessen, und wir müssen unsere Vorräte auffüllen damit wir über das Wochenende kommen. Ich bin schon jetzt gespannt wo wir heute Abend landen werden.

Tier und Saurierpark 01.10 (41)

Die einzige Wasserstadt Deutschlands

Die einzige Wasserstadt Deutschlands liegt auf drei Inseln zwischen Röblinsee, Baalensee und Schwedtsee. Klingt interessant, klingt reizvoll muss ich hin. Was in dieser Beschreibung leider nicht steht, das man nur sehr schwer an diese Seen kommt. Erkundet man Fürstenberg, ist es erstmal eine Stadt wie viele andere auch. Von der außergewöhnlichen Lage nicht wirklich was zu erkennen.

Fürstenberg 30.09 (12)

Schaut man an den Häusern vorbei erhascht man am Ende des Grundstückes mit Glück einen Blick auf einen der Seen. Einzig am Yachthafen hat man freien Blick auf den Schwedtsee.

Fürstenberg 30.09 (74)

Fürstenberg ist aber auch die erste Stadt auf unserer Tour, wo ich das Gefühl habe in den neuen Bundesländern zu sein. Egal ob Haupt – oder Nebenstraße überall bekommt man einen Eindruck davon wie es mal ausgesehen hat. Daneben dann die aufwändig sanierten und restaurierten Häuser.

Fürstenberg 30.09 (5)

Fürstenberg 30.09 (6)

Vermutlich bedingt durch das hohe Verkehrsaufkommen, stehen viele Gebäude und Grundstücke zum Verkauf. Die B 96 geht quer durch den Ort und ganz besonders der Schwerlastverkehr ist enorm. Da würde ich auch nicht leben wollen.

Fürstenberg 30.09 (17)

Ich entdeckte dann einen Hinweis, Technisches Denkmal Eisenbahnfähre, dem ich folgte. Und endlich fand ich das was ich gesucht hatte, Ruhe, Wasser, Wald und Natur. Auf einem weichen leicht sandigen Boden marschierte ich los. Und kam nach einer Weile zum Denkmal. Leider gelang mir durch das blinde Fenster kein Foto von der Lok die sich immer noch im Schuppen befindet.

Fürstenberg 30.09 (75)

Fürstenberg 30.09 (82)

Fürstenberg 30.09 (83)

Fürstenberg 30.09 (89)

Fürstenberg 30.09 (90)

Fürstenberg 30.09 (94)

Jetzt hatte ich die Wahl, zurück oder dem Rundweg folgen? Ich entschied mich für den Rundweg? Ein Rundweg kommt ja normalerweise wieder am Ausgangspunkt an, und ich achtete penibel darauf an Weggabelungen den Zeichen zu folgen. Doch der Weg führte mich immer weiter in den Wald, an Feldern vorbei und ich hatte das Gefühl das ich mich immer weiter von Fürstenberg entferne. Ich begegnete kaum einem Menschen, war ganz allein mit und in der Natur, und genoss es einfach.

Erwischt, wollte doch jemand vor im auf den Baum flüchten
Erwischt, wollte doch jemand vor im auf den Baum flüchten

Leben mitten im Wald? Ich sah plötzlich ein Gebäude, große Schilder, was mochte da wohl sein? Neugierig ging ich näher, und erfuhr dass es sich um Landschulheim handelt. Na ob dies heute noch genutzt wird? Ob es wirklich Lehrer gibt die ihre Schüler in die Einsamkeit entführen? Es war zumindest sehr ruhig, keine Ahnung ob da Schulklassen waren.

Fürstenberg 30.09 (141)

Mittlerweile war ich 5km von meinem Ausgangspunkt entfernt, und ich musste mich entscheiden, zurück, oder weiter? Die Schüler müssen ja irgendwie zu diesem Landheim kommen, also folgte ich dem Weg. Reifenspuren zeigten das hier regelmäßig gefahren wurde.

Fürstenberg 30.09 (145)

Ich kam wirklich an eine Straße, und entdeckte eine Bushaltestelle. Doppeltes Glück, von hier fuhr ein Bus nach Fürstenberg und ich musste nur 15 Minuten warten. Mit dem Bus war die Entfernung schnell überbrückt, und ich befand mich in Fürstenberg am Bahnhof. Die Pause im Bus hatte mir aber gar nicht gut getan, hatte ich jetzt doch müde und schwere Beine. Doch nach wenigen Schritten war es vergessen. Sieben Stunden schauen, laufen und genießen. Eigentlich müsste ich noch mal los, denn es soll irgendwo noch einen Barfußpfad geben, ich habe ihn leider nicht gefunden. Aber jetzt habe ich auch keine Ambitionen mehr auf die Suche zu gehen.

Fürstenberg 30.09 (45)